Die Wasserversorgung in Dillingen/Saar ab 1878

Bis 1878 gab es in Dillingen keine öffentlichen Brunnen zur Trinkwasserversorgung. Schon im August des Jahres 1873 wird infolge akuten Wassermangels im Gemeinderat über die Herstellung einiger öffentlicher Brunnen diskutiert.

Fünf Jahre später, im August 1878, entschlossen sich die Vertreter der Gemeinde auf Vorschlag der Baukommission vier Brunnen mit Pumpen zu errichten und zwar an folgenden Standorten:

  • auf dem Marktplatz
  • in der Hintergasse
  • auf dem Triererweg
  • in der Paulinenstrasse.

Schon ein Jahr später gibt die Gemeinde Dillingen die Anschaffung fünf weiterer Pumpen in Auftrag. Die Lieferung, das Aufstellen und die Ausschachtung der Pumpenschächte übernahm die Firma Horst aus Trier. Der Preis pro Pumpe (einschließlich Ausschachtung und Aufstellen) betrug 300 Mark.

Die Pumpen wurden an folgenden Standorten angebracht:

  • Gleisdreieck
  • Merziger Straße
  • Neustraße (heute Weinligstraße)
  • Mittelstraße (heute Stummstraße)
  • vor der Schule in der Herrenstraße.

(Quelle: Chronik der Stadtwerke Dillingen/Saar GmbH)